Evakuierungsübung zu Beginn der Brandschutzerziehung der 4. Klassen

Am Dienstag, den 26.04.2022 fand in der Grundschule am Schloss eine unangekündigte Evakuierungsübung statt. Die Schülerinnen und Schüler und alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Schule wurden vom Alarm überrascht und zeigten, dass sie genau wissen, was in Notfallsituationen zu tun ist. Ruhig und geordnet verließen alle auf sicheren Wegen das Gebäude und fanden sich an den Sammelplätzen ein. 

Die Feuerwehr löscht den Brand während der Evakuierungsübung

In der kommenden Woche beginnt für unsere 4. Klassen im Unterricht die Brandschutzerziehung. Am Dienstag nahm sich Herr Grone  bereits die Zeit, um unseren Schülerinnen und Schülern das Feuerwehrfahrzeug und seine Funktionen zu erklären. Traditionell bildet der Besuch der Feuerwache in Lemgo den Abschluss des Projektes.

Wir bedanken uns bei der Feuerwehr für ihren Einsatz an unserer Schule und das Engagement in der anschließenden Brandschutzerziehung.

 

Vorlesewettbewerb der vierten Klassen

Unser diesjähriger Vorlesewettbewerb der vierten Klassen fand am 22.03.2022 statt. Nach erfolgreichen und spannenden Lesestunden in den einzelnen Klassen konnten die 6 besten Leser und Leserinnen ermittelt werden. Es waren Samia Nzangue Yemeli, Katja Krieger, Jasmin Rees-Clark, Ben Hegerding, Linn Schwarzenberg und Annalena Elrich. Diese traten dann in der 1. Runde vor einer außerschulischen Jury (Frau Schmid, Frau Blümle, Frau Wollbrink und Frau Scheer) gegeneinander an. Es war ein spannender und sehr knapper Wettbewerb, aus dem Samia Nzangue Yemeli aus der Klasse 4a als Siegerin hervorging. Sie durfte am 04.04.2022 in der 2. Runde die Grundschule am Schloss in der Stadtbücherei vertreten.

Aktion Frühjahrsputz 2022

Traditionell beteiligen sich unsere ersten Klassen an der Aktion „Frühjahrsputz“ in Brake. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Achten, Frau Schlepper und Frau Krause machten  sich die drei Klassen auf den Weg rund um das Gebäude der Schule und des Familienzentrums in Brake um dort Müll aufzusammeln, den unachtsame Bürger und Bürgerinnen nicht in den Mülleimern entsorgt hatten. Mit Handschuhen, Zangen, Säcken und Eimern ausgestattet, wurden im Umfeld unserer Schule Grünflächen von Unrat und Müll befreit.

Unsere Bilder zeigen Kinder der Klasse 1b von Frau Schlepper beim Frühjahrsputz:

Gemeinsame Fortbildung der Grundschulen am Schloss und Lemgo-West mit Frau Prof. Dr. Peter-Koop

Am Mittwoch, den 23.03.2022, war Frau Prof. Dr. Andrea Peter-Koop zu Gast in der Grundschule am Schloss.

Die Grundschulen am Schloss und Lemgo-West hatten ihre Lehrkräfte der Schuleingangsphase, die schulsozialpädagogischen Fachkräfte und Vertreter  der kooperierenden Kindergärten und Familienzentren zu dem Thema „Frühes mathematisches Lehren und Lernen im Übergang vom Kindergarten zur Grundschule“ eingeladen.

Frau Prof. Dr. Peter-Koop gelang es durch Ihren erfrischenden und packenden Vortrag die vier Stunden spannend und effektiv zu gestalten. Eindringlich betonte sie die Bedeutung der grundlegenden Vorläuferfähigkeiten für das erfolgreiche Weiterlernen im Mathematikunterricht der Grundschule. Mit zahlreichen Ergebnissen aus der internationalen Forschung belegte sie ihre Aussagen und zeigte Wege für die Förderung von Vorläuferfähigkeiten auf.

Zwischendurch blieb in den Pausen Zeit, die Kontakte zwischen Kindergärten, Familienzentren und Grundschulen zu vertiefen oder aufgrund der anhaltenden Corona-Phase wieder zu aktivieren.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Prof. Dr. Peter-Koop für ihren mitreißenden Vortrag.

Ebru-Workshop in der Grundschule am Schloss

Die Kunsttechnik „Ebru“ ist schon uralt, es ist nicht bekannt wann und wo diese Kunst tatsächlich entstanden ist, sie gehört keiner bestimmten Nation oder Kultur an. Die Muster, die durch den Farbauftrag auf der Flüssigkeit entstehen sind vielfältig, das Ergebnis auf Papier oder Stoff ist überraschend anders als erwartet. Eine beruhigende, therapeutische Wirkung, das Staunen während des Mamorierens und die große Bewunderung für die Kunstwerke der Teilnehmerinnen untereinander war sehr spürbar, sagt Frau Bangura vom KI. Die Teilnehmer kamen aus verschiedenen Bereichen, Institutionen und aus dem Haupt-und Ehrenamt zusammen und verbrachten einen interessanten Nachmittag. „Ich bin total happy diese Technik kennengelernt zu haben, sagte die Teilnehmerin des Workshops, Rose Schäfer. Der Künstler Mutlu Yilmazer aus Bielefeld leitete den Workshop und führte aus: „Die Ebru-Kunst steht heute in der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit. Die speziellen Farben, die sich nicht miteinander vermischen, sondern sich gegenseitig Platz geben, zeigen für ihn symbolisch die Toleranz, den Respekt und die Kooperationsbereitschaft, die wir in einer diversen Gesellschaft stets zusammen üben müssen.“

Maskenpflicht endet in den Schulen am 02. April – Ende des anlasslosen Testens in allen Schulen nach den Osterferien

Liebe Eltern,

uns erreichte heute die Schulmail zur Fortsetzung der Maskenpflicht und der anlasslosen Covid19-Tests.

„1. Maskenpflicht in den Schulen

Das geänderte Infektionsschutzgesetz sieht eine rechtliche Grundlage für eine Pflicht zum Tragen einer Maske in den Innenräumen von Schulen bereits mit Beginn der kommenden Woche, also mit Wirkung ab dem 20. März 2022, grundsätzlich nicht mehr vor.

[…]

Allerdings gewährt das Gesetz eine Übergangsfrist bis zum 2. April 2022. Bis zu diesem Zeitpunkt kann das bisherige Landesrecht, also die Coronabetreuungsverordnung, in der derzeit vorliegenden Fassung weitergelten.

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat entschieden, die oben erwähnte Übergangsfrist zu nutzen und die bestehenden Maßnahmen zum Infektionsschutz in Schulen auf der Grundlage der bestehenden Coronabetreuungsverordnung aufrecht zu erhalten. Bis Samstag, 2. April 2022, wird also § 2 der Coronabetreuungsverordnung eine Pflicht zum Tragen einer Maske in allen Innenräumen der Schule vorsehen. Danach endet diese Pflicht.

2. Fortsetzung schulischer Testungen

Nach dem neuen Infektionsschutzgesetz können die Länder jedoch weiterhin schulische Testungen anordnen. Für Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung entschieden, dass bis zum letzten Schultag vor den Osterferien, also dem 8. April 2022, die schulischen Testungen in allen Schulen und Schulformen in der derzeitigen Form fortgesetzt werden.

[…]

Mit der oben beschriebenen Entscheidung zur Beendigung der Pflicht zum Tragen einer Maske trägt die Landesregierung diesem Beschluss der Kultusministerkonferenz Rechnung. Auch in der Folge dieses Beschlusses wird das anlasslose Testen in allen Schulen und Schulformen nach den Osterferien nicht wiederaufgenommen, sofern es bis dahin keine unerwartete kritische Entwicklung des Infektionsgeschehens gibt.“

 

Die komplette Schulmail finden Sie hier.

Neue Kopfhörer – Spende des Fördervereins

Dank einer großzügigen Spende des Fördervereins konnten 30 Kopfhörer für den Unterricht mit Tablets angeschafft werden. So können im Unterricht auch Tonelemente einer App störungsfrei genutzt werden. Wir möchten uns auch auf diesem Weg ganz herzlich bei unserem Förderverein bedanken!

Wiembeck – Funkenbruch gesperrt – Folgen für die Buslinien 921 und 924

Liebe Eltern,

uns erreichte eben die Meldung, dass aufgrund von Sturmschäden die Kreisstraße Funkenbruch als Verbindung zwischen Wahmbeckerheide und Wiembeck gesperrt ist. Es müssen Bäume von der Straße geräumt werden. Es ist noch nicht bekannt, wie lange die Straße nicht befahren werden kann. Die Sperrung ist vom Waldkrugweg bis zur Kreuzung Wiembecker Straße/ Meinberger Straße.

Informationen für die Schüler*innen der Lemgoer Schulen für die Linien 921 und 924:

Für die Dauer der Sperrung Funkenbruch entfallen folgende Haltestellen:

Hinfahrt morgens die Haltestellen „Bauernlandweg“, „Hummerntrup“; Oberwiembeck und Wiembeck  – für die

Rückfahrten mittags und nachmittags entfallen die Haltestellen in umgekehrter Reihenfolge.

Ersatzhaltestellen hierfür sind „Stucken“ bzw. „Wahmbeckerheide-Hauptstraße“

 

Änderung des Testverfahrens an Grundschulen ab dem 28.02.2022

Ab dem 28.02.2022 wird das Testverfahren an allen Grundschulen in NRW geändert. Die wichtigsten Informationen aus der Schulmail finden Sie hier:

„[…]Ab Montag, 28. Februar 2022, werden nur noch nicht immunisierte Schülerinnen und Schüler dreimal wöchentlich außerhalb der Schule, also in der Regel zuhause, einen Antigen-Selbsttest durchführen. […]

Die nicht immunisierten Schülerinnen und Schüler erhalten von der Schule Antigen-Selbsttests, mit denen sie sich montags, mittwochs und freitags vor dem Schulbesuch zu Hause unter Mithilfe ihrer Eltern selbsttesten müssen. Die Tests können sogar schon am Vorabend dort stattfinden. […]

Die Eltern versichern einmalig die regelmäßige und ordnungsgemäße Vornahme der wöchentlich drei Testungen zu Beginn des neuen Testverfahrens und geben ihren Kindern bis zum 28. Februar 2022 eine entsprechende Bescheinigung für die Schule mit. Alternativ kann auch weiterhin die Bescheinigung einer Teststelle über eine negative Antigen-Schnelltest (sog. Bürgertest) vorgelegt werden. Auch ein solcher Bürgertest ist 24 Stunden gültig. […]

Die Antigen-Selbsttests werden vom Land gestellt und über die Grundschulen an die Schülerinnen und Schüler oder deren Eltern verteilt. […]“

Die ungekürzte Schulmail finden Sie hier.

Anpassungen des Lolli-Testsystems aufgrund der Hochinzidenzphase

Liebe Eltern,

aufgrund der aktuellen Hochinzidenzphase („Omikron-Welle“) erreichten uns neue Anordnungen des Ministeriums für Schule und Bildung NRW bezüglich des Lolli-Testverfahrens.

Wir haben die Änderungen für Sie in einem Elternbrief dargestellt:

Elternbrief 26-01-2022 Anpassung der Teststrategie

Die komplette Schulmail des MSB NRW finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw/25012022-erforderliche-anpassungen-des-optimierten-lolli-testsystems-den-grundschulen-ab-dem

Mit freundlichem Gruß

Ihre Schulleitung

Schultestungen für Schülerinnen und Schüler am ersten Schultag

Mit der SchulMail des MSB NRW vom 06.01.2022 gelten für unsere Schülerinnen und Schüler folgende Regelungen:

„Ab dem ersten Schultag nach den Weihnachtsferien (10. Januar 2022) gelten die bekannten Testregelungen für alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrem Immunisierungsstatus. Das bedeutet, dass sowohl immunisierte (geimpfte und genesene) als auch nicht immunisierte Schülerinnen und Schüler an den Testungen teilnehmen müssen.

[…]

An allen Grundschulen […] werden (ebenfalls am 10. Januar 2022) alle Schülerinnen und Schüler eine Pool- und Einzelprobe im Rahmen der PCR-Lolli-Testung abgeben.

Der Ihnen bereits bekannte Testrhythmus wird fortgesetzt:[…]

  • Testung zweimal wöchentlich, da das PCR-Pooltest-Verfahren wegen seiner hohen Sensitivität deutlich früher in der Lage ist, Infektionen festzustellen.[…]

[…]

Genesene Schülerinnen und Schüler

Genesene Schülerinnen und Schüler dürfen in den ersten acht Wochen nach ihrer Rückkehr aus der Isolation nicht am Lolli-Testverfahren teilnehmen. Sie sind deshalb in diesem Zeitraum von der Testpflicht in der Schule befreit.

Hintergrund für diese Regelung ist, dass bei Genesenen eine längere Zeit noch Viruspartikel nachgewiesen werden können und in diesen Einzelfällen der hoch sensitive PCR-Test immer noch zu einem positiven Pool- und Einzeltest führen kann. Nach Ablauf von acht Wochen nehmen auch genesene Schülerinnen und Schüler wieder am Lolli-Testverfahren teil.

Nehmen Schülerinnen und Schüler – mit Ausnahme aus den zuvor genannten Gründen (2) – nicht an den Schultestungen teil, müssen sie, um am Präsenzunterricht teilnehmen zu dürfen, zu dem Zeitpunkt der vorgesehenen Schultestung einen Nachweis über einen negativen Bürgertest vorlegen.“

Adventssingen auf dem Schulhof

In diesem Jahr fiel unser wöchentliches Adventssingen etwas anders aus als in den Jahren zuvor. Durch die Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes konnte das Adventssingen nicht wie sonst üblich in unserer Eingangshalle stattfinden. Stattdessen trafen wir uns mit allen Klassen mittwochs zur ersten Stunde bei Kerzenschein auf dem Schulhof. Dafür erstellte jede Klasse eigene Windlichter. Frau Lengert begleitete die Lieder zum Thema „Engel“ auf der Gitarre. So entstand eine besondere weihnachtliche Stimmung und Vorfreude.

Projekt „Peter und der Wolf“

Am 15.09.2021 besuchte Kantor Frank Schreiber unsere Klasse 3a. Er hat das Musikmärchen „Peter und der Wolf“ vorgestellt und anschließend den Aufbau von Kirchenorgeln erklärt. Parallel dazu wurden einige Kinder geschminkt.  Britta Stricker hat dann mit diesen Kindern die Figuren des Märchens dargestellt und anschließend fotografiert. Alle hatten bei dem Fototermin viel Spaß.

 

Diese Fotos wurden dann am 26.09.2021 im Rahmen des Orgeltages in der Kirche St. Nicolai in Lemgo vorgestellt. Das musikalische Märchen „Peter und der Wolf“ wurde von Prof. Dr. Joachim Thalmann spannend vorgetragen und Kantor Frank Schreiber spielte auf der Orgel die Musik, die ursprünglich für Orchester geschrieben wurde.

Auf einer großen Leinwand waren die passend zur Geschichte verkleideten Kinder zu sehen. Britta Stricker hatte alle Fotos noch einmal bearbeitet und so konnte man die Kinder wie in einem Bilderbuch anschauen. Es war ein sehr schönes Projekt und wir bedanken uns ganz herzlich bei Britta Stricker und Frank Schreiber, dass wir mit der Klasse 3a daran teilnehmen durften. Ein herzliches Dankeschön auch an Frau Braun, die alle Kinder so schön geschminkt hat.

 

 

Kulturstrolche – Der Jahrgang 4 besucht das Junkerhaus

Am 24.09.21 durften die vierten Klassen im Rahmen des Kulturstrolche-Projektes einen Ausflug in das Junkerhaus in Lemgo machen. Zu Fuß gingen wir zum Museum, wo wir von Frau Thiel bereits erwartet wurden. Sie wusste allerlei Interessantes über den Künstler Karl Junker und sein Haus zu berichten. Nach einer gemeinsamen Führung durch das Haus durften die Kinder in Gruppenarbeit Fragen zu einem Raum des Hauses beantworten. Diese wurden dann bei einem weiteren Rundgang den Klassenkameraden und Klassenkameradinnen vorgestellt

. Es war ein sehr schöner Schultag mit vielen neuen Erfahrungen.

Wir bedanken uns sehr bei Frau Thiel, die es verstand, den Kindern ein Stück Lemgoer Geschichte nahezubringen.

Kinderbuchautorin Charlotte Habersack zu Besuch in der Grundschule am Schloss

Am 22.09.2021kam zu uns die Kinderbuchautorin Charlotte Habersack. Sie las uns aus ihrer Reihe: „Bitte nicht öffnen!“ aus sechs unterschiedlichen Bänden vor. Wortgewandt, spritzig und mit vollem Körpereinsatz begeisterte sie die gebannt zuhörenden Kinder der vierten Klassen.

Bis zum Schluss fesselte sie die Schüler und Schülerinnen mit ihrem Vortrag, den sie mit Bildern auf der großen Leinwand untermalte.
Anschließend signierte sie zur Krönung noch Autogrammkarten und die Bücher der Leseratten. Die sechs Bände dieser Buchreihe gibt es jetzt natürlich auch in unserer Schulbücherei auszuleihen.

Wir bedanken uns bei Frau Habersack für den spannenden Vortrag und bei der Buchhandlung „Pegasus“ für die Organisation der Lesereise durch alle Lemgoer Grundschulen

Unterricht mit Friedhelm: Wissen über Wasser mit Erlebnisfaktor

Am Mittwoch, den 01. September 2021, fand wieder eine Infotainment-Veranstaltung der Stadtwerke Lemgo zum Thema „Wasser“ statt. Der Entertainer und Pädagoge Friedhelm Susok ließ die Schülerinnen und Schüler des 3. Jahrgangs in einer Unterrichtseinheit in der Sporthalle in ein multimediales und interaktives Wasser-Lernerlebnis eintauchen. Die Kinder konnten unter anderem knifflige Fragen beim Wasserquiz beantworten, auf spielerische Art die Wassergewinnungsanlagen der Stadtwerke Lemgo kennenlernen und das Wasser als unser wichtigstes Lebensmittel erkennen.

 

Besuch im Allwetterzoo Münster

Am Montag, den 30. August 2021, besuchten die Schülerinnen und Schüler des 3. Jahrgangs den Allwetterzoo Münster. Aufgrund der Teilnahme an einer Gewinnspiel-Aktion, bei der ein großzügiger Spender 33.333 kostenlose Tickets für Schulen und Kitas zur Verfügung stellte, bekamen alle Kinder und Begleitpersonen an diesem Tag einen kostenlosen Eintritt in den Zoo. Durch eine spannende Zooführung konnten die Kinder nicht nur Tiger, Elefant und Co. in ihren Gehegen beobachten, sondern erfuhren gleichzeitig noch einige interessante Informationen zu den Tieren und durften Hörner, Knochen und Felle einiger Tiere berühren. Wir bedanken uns herzlich bei Frau Kehl für die Teilnahme an der Gewinnspiel-Aktion und dem Spender der Zookarten.

Einschulung 2021

Am Donnerstag, den 19. August 2021, konnten wir unsere 81 neuen Schulanfänger begrüßen. Der Tag begann mit dem Einschulungsgottesdienst. Herr Brendler war dafür gemeinsam mit Frau Stahmann in die Sporthalle der Grundschule gekommen, wofür wir uns auch an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.

Im Anschluss an  eine kurze Pause zeigten die Kinder der zweiten Klassen ihren „A, E, I, O, U“ – Tanz. Wie bereits im Gottesdienst begleitete unsere Musiklehrerin Frau Ginster auch die Einschulung musikalisch.

Nach der Einschulungsrede des Schulleiters verließen die Klassen nacheinander die Sporthalle zur ersten Unterrichtsstunde.  Auf dem Schulhof warteten die Eltern in der Zeit  bei einem kleinen Imbiss der Offenen Ganztagsschule (OGS) auf die Rückkehr ihrer Kinder.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle  ganz herzlich bei allen Beteiligten für die Vorbereitung dieser Einschulung bedanken.

Erweiterung der Schulsozialarbeit

Mit Beginn des Schuljahres wird die Schulsozialarbeit an unserer Schule bedeutend erweitert. Frau Dieckelmann wird nicht mehr nur an zwei Tagen vor Ort erreichbar sein, sondern zukünftig montags bis donnerstags für die Grundschule am Schloss arbeiten.

Wir freuen uns sehr, dass wir mit Frau Dieckelmann die bewährte Arbeit fortsetzen und erweitern können.

Veränderungen der Maskenpflicht ab 21.06.2021

Liebe Eltern,

ab Montag, den 21.06.2021 wird es neue Regelungen für die Maskenpflicht an Schulen geben.

Die Maskenpflicht entfällt im gesamten Außenbereich der Schulen, insbesondere auf Schul- und Pausenhöfen sowie Sportanlagen.

Innerhalb von Gebäuden, also im Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht Maskenpflicht.

Alle übrigen Hygienemaßnahmen ( z.B. Handhygiene, Durchlüftung von Klassenräumen) gelten fort. Auch die Pflicht zur Testung zweimal in der Woche bleibt bestehen.

Die gesamte Schulmail finden Sie über den Link:

https://www.schulministerium.nrw/17062021-aufhebung-der-pflicht-zum-tragen-von-masken-im-aussenbereich-von-schulen-zum-21-juni-2021

Durchgängiger Präsenzunterricht ab 31.05.2021

Liebe Eltern,

ab dem 31.05.2021 gilt für alle Schulen aller Schulformen in Kreisen mit einer stabilen Inzidenz von unter 100 die Rückkehr zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht.

Das bedeutet, es werden alle Kinder in Klassenstärke wieder täglich unterrichtet. Die Lollitests werden weiterhin zweimal wöchentlich durchgeführt und auch das Tragen der Masken bleibt Vorschrift.

Die Betreuung in der OGS und im VG wird wieder stattfinden. Die pädagogische Betreuung (Notfallbetreuung) entfällt dafür.

Wir treffen aktuell die notwendigen organisatorischen Vorbereitungen und werden Sie in der nächsten Woche rechtzeitig über die Einzelheiten informieren.

Die Schulmail mit allen Vorgaben des Ministeriums finden Sie über den Link.

https://www.schulministerium.nrw/ministerium/19052021-schulbetrieb-ab-dem-31-mai-2021

Wechselunterricht ab Montag, den 03.05.2021

Liebe Eltern,

das Land NRW hat heute durch Allgemeinverfügung den Distanzunterricht für Schulen aufgehoben und Unterricht in Präsenz ist wieder möglich.
Der Wechselunterricht für die Schülerinnen und Schüler startet am Montag, den 03.05.2021 mit der Lerngruppe A, die auch am Freitag Unterricht hat.

Weitere Informationen erhalten Sie über IServ.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Distanzunterricht ab dem 26.04.2021

Liebe Eltern,

heute Abend (23.04.2021) erreichte uns folgende Mitteilung:

„[…]Für den Kreis Lippe wurde festgestellt, dass die Regelung zum Schwellenwert von 165 für den Kreis Lippe ab 24.04.2021 gelten.

Das bedeutet, dass die Schulen ab Montag nur noch Distanzunterricht erteilen und für die Kitas und Betreuungseinrichtungen ab Montag die Regelungen der Notbetreuung gelten. […]“

Wir versuchen Sie weiterhin zeitnah zu unterrichten.

 

Mit freundlichem Gruß

Jörg Franks

 

Wechselunterricht ab dem 19.04.2021

Liebe Eltern,

der Unterricht für Ihre Kinder läuft ab kommenden Montag wieder im Wechselunterricht wie vor den Osterferien. Das Modell ist Ihnen und Ihren Kindern bereits bekannt und vertraut.

Sollten Sie eine Betreuung für Ihr Kind benötigen, müssen Sie erneut eine Anmeldung dafür ausfüllen und Frau Scheer senden (GSB.Sekretariat@lemgo.de oder barbara.scheer@gsas-le.de) oder im Sekretariat abgeben. Damit wir besser planen können, bitte ich Sie, dies möglichst zeitnah zu erledigen.  Ebenso können Sie sich das Formular bei Frau Scheer abholen.

Anmeldung Betreuung

Bitte unterstützen Sie uns bei der die Kontaktminderung und nutzen Sie das Betreuungsangebot nur, wenn Sie keine andere Möglichkeit der Betreuung haben. Die Betreuung findet in Jahrgangsgruppen statt.

Zudem werden ab der nächsten Woche in allen Lerngruppen zweimal wöchentlich Selbsttests der  Schülerinnen und Schülern unter pädagogischer Aufsicht durchgeführt. Sie wurden darüber bereits im Elternbrief informiert. Die Tests sind verpflichtend und eine Voraussetzung für die Teilnahme am Unterricht oder der Betreuung. Es ist nicht zulässig, den Schülerinnen und Schülern die Tests mit nach Hause zu geben.

Die Bundesregierung hat sich mit Beschluss vom 13.04.2021 für eine unmittelbare gesetzliche Untersagung des Schulbetriebs in allen Ländern ausgesprochen, wenn die Inzidenz von 200 überschritten wird. Die genauen Änderungen des Infektionsschutzgesetzes warten wir ab.

Den gesamten Text der Schulmail finden Sie über den Link.

https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2021

 

 

 

 

Distanzunterricht ab dem 12.04.2021

Liebe Eltern,

ab dem kommenden Montag werden alle Schulen in Nordrhein-Westfalen in den Schulbetrieb nach den Osterferien zunächst für eine Woche im Distanzunterricht starten. Die Pressemitteilung von Frau Gebauer finden Sie hier: Pressemitteilung 

Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten daher ab dem 12. April 2021 auf Antrag der Eltern ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die zuhause nicht angemessen betreut werden können. Die entsprechende Schulmail finden Sie hier: Schulmail

Die Anmeldung für das Betreuungsangebot senden Sie sie  an:

GSB.Sekretariat@lemgo.de

Anlage zur Anmeldung Betreuung ab dem 12.04.2021

Weitere Informationen erhalten Sie heute per iServ.

Schulstart nach den Osterferien – Schulmail

Liebe Eltern,

den gesamten Inhalt der Schulmail finden Sie hier:
Schulmail 25-03-2021

Schulbetrieb
Aufgrund des derzeit absehbaren Infektionsgeschehens wird es nach den Osterferien keinen Regelbetrieb mit vollständigem Präsenzunterricht in den Schulen geben. Sofern es die Lage zulässt, soll der Schulbetrieb bis einschließlich zum 23. April 2021 daher unter den bisherigen Beschränkungen stattfinden (siehe die in der SchulMail vom 5. März 2021 übermittelten Vorgaben und Regelungen). […]
Die Landesregierung wird hierzu das Infektionsgeschehen weiterhin intensiv beobachten, ebenso könnten weitere Beschlussfassungen der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder, die für den 12. April 2021 zu erwarten sind, dann Berücksichtigung finden. Zudem werden wir noch in den Osterferien Gespräche mit den zahlreichen am Schulleben beteiligten Verbänden – mit Vertreterinnen und Vertretern der Lehrerverbände, der Schulleitungsvereinigungen, der Elternverbände, der Schulpsychologie, der Kommunalen Spitzenverbände, der Schulen in freier Trägerschaft und der LandesschülerInnenvertretung sowie der Schulaufsicht – führen.

Testungen Schülerinnen und Schüler
[…] Zudem ist die Landesregierung bestrebt, den Schülerinnen und Schülern der Primarstufe (Grund- und Förderschulen) schnellstmöglich ein alters- und kindgerechtes Testangebot machen zu können.
Hierbei ist die Verfügbarkeit passgenauer Testmöglichkeiten zu berücksichtigen.

Sollte das Wechselmodell beibehalten werden, starten wir aufgrund des pädagogischen Ganztags erst am Dienstag, den 13.04.21 mit der Gruppe B. Am Freitag, den 16.04.2021 hat die Gruppe A Unterricht.

Ich wünschen Ihnen und Ihren Familien schöne und erholsame Ferien.
Bleiben Sie zuversichtlich!

Mit freundlichem Gruß

Jörg Franks
Schulleiter

Förderung in Mathematik per Videokonferenz

Die Grundschule am Schloss erhält in diesem Schuljahr Unterstützung durch die Universität Bielefeld und das Regionale Bildungsnetzwerk Lippe. Herr Prof. Dr. Rottmann von der Universität Bielefeld bietet gemeinsam mit Juliane Wefers in diesem Semester das Seminar „Online-Förderung im Mathematikunterricht des 2. Schuljahres“ an. Von der Grundschule am Schloss wird dieses Projekt von Jörg Franks und Carmen Doberenz begleitet.  Im Rahmen dieses Seminars führen die Studierenden Online-Einzelförderungen mit Schülern und Schülerinnen der Grundschule am Schloss im Fach Mathematik durch. Nach einer Erstüberprüfung des Leistungsstandes findet im Zeitraum vom April bis zu den Sommerferien die Einzelförderung online per Videokonferenz statt. Die Schüler und Schülerinnen profitieren von der individuellen 1:1-Förderung, während die Studierenden die Möglichkeit erhalten, ihr Fachwissen direkt in der Praxis anzuwenden. Gleichzeitig knüpfen die Studierenden Kontakte zu den Klassenlehrkräften der Kinder und unterstützen diese in ihrer Arbeit, indem sie Wissenslücken der Kinder schließen, die nicht zuletzt auch durch die Schulschließung aufgrund der Corona-Pandemie entstanden sind.

Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt mit Studierenden der Fakultät für Mathematik und Schülern und Schülerinnen der Grundschule am Schloss im letzten Jahr unterstützt das Regionale Bildungsnetzwerk Lippe das diesjährige Kooperationsprojekt. Frau Saskia Frei-Klages vom Kreis Lippe überreichte zum Seminarstart in der Grundschule am Schloss Stoffbeutel mit Fördermaterialien für die Studierenden und Kinder. Durch den Verleih dieser Beutel wird gewährleistet, dass Studierende und Kinder während der Online-Einzelförderungen mit dem identischen Material arbeiten. So können Missverständnisse vorgebeugt werden. Herr Prof. Dr. Rottmann und Herr Franks sind dankbar für die schnelle und unbürokratische Hilfe der Lippe Bildung für dieses Projekt. Langfristig ist eine Ausweitung auf weitere Grundschulen basierend auf den bisherigen Erkenntnissen in Planung.

Das Foto zeigt von links Herrn Franks, Prof. Dr. Rottmann, Frau Frei-Klages und Frau Wefers (hintere Reihe) gemeinsam mit zwei Studentinnen des Seminars.

Rückmeldungen zur Anmeldung der Schulanfänger zum Schuljahr 21-22

Liebe Eltern,

leider können wir Ihnen zurzeit noch keine Aufnahmebescheinigungen für das kommende Schuljahr zukommen lassen, da das Anmeldeverfahren noch nicht endgültig abgeschlossen ist.

Sobald das Verfahren für alle Lemgoer Grundschulen beendet ist, erhalten Sie umgehend die Aufnahmebestätigung für Ihre Kinder für das kommende Schuljahr 2021-22.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Jörg Franks

Erste Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation

Im September des letzten Jahres erkannte Herr Baier beim Ortstermin, damals in seiner Funktion noch als Bauamtsleiter, dass  die Verkehrssituation eindeutig sei und Handlungsbedarf bestehe.

Dabei wurden die Halteverbotszonen, der Wendebereich der Busse, die Überquerung der Ewerbeckstraße und die Zufahrt zu den Parkplätzen der Lehrkräfte und des OGS-Personals als Gefahrenstellen erkannt.

Obwohl das Projekt „Sicherer Schulweg“, an dem sich die Grundschule am Schloss beteiligt,  momentan nicht stattfindet, wurden unabhängig davon erste Sofortmaßnahmen umgesetzt.

Wenige Tage nach dem Ortstermin gab es bereits eine Maßnahme zur Verkehrsberuhigung für unsere Schüler und Schülerinnen.

Der „Pattweg“ neben der Einfahrt zu den Parkplätzen der Lehrkräfte und des OGS-Personals wurde jetzt auch fertiggestellt. Unsere Schüler und Schülerinnen müssen nun nicht mehr durch die Parkplatzeinfahrt zum Eingang der OGS  gehen , sondern können diesen sicheren Fußweg benutzen.

Wir bitten daher die (wenigen) Eltern, die jetzt leider immer noch die Parkplätze des pädagogischen Personals nutzen, darauf zu verzichten, ihre Kinder dort abzusetzen. Die Bring- und Abholsituation auf dem Schulparkplatz ist eine der zur Zeit gefährlichsten Stellen, da Kinder zwischen den parkenden und fahrenden Autos umherlaufen.

Wechselunterricht ab dem 22.02.2021 – Elternbrief und Anmeldungsformular für die Betreuung

Sehr geehrte Eltern,

am Montag werden die Grundschulen teilweise wieder geöffnet. Wir starten mit einem Wechselmodell, das ich Ihnen hier darstelle.

Elternbrief-Wechselmodell Schulstart

Sollten Sie eine Betreuung für Ihr Kind benötigen, müssen Sie erneut eine Anmeldung dafür ausfüllen und Frau Scheer senden (GSB.Sekretariat@lemgo.de oder barbara.scheer@gsas-le.de) oder im Sekretariat abgeben. Damit wir besser planen können, bitte ich Sie, dies möglichst zeitnah zu erledigen.  Ebenso können Sie sich das Formular bei Frau Scheer abholen.

Anmeldung Betreuung

Bitte unterstützen Sie uns bei der die Kontaktminderung und nutzen Sie das Betreuungsangebot nur, wenn Sie keine andere Möglichkeit der Betreuung haben. Die Betreuung findet in Jahrgangsgruppen statt.

Mit freundlichem Gruß

Jörg Franks

 

Fortsetzung Distanzunterricht – Pädagogischer Ganztag

Liebe Eltern,

der Präsenzunterricht wird bis zum 12.02.2021 ausgesetzt. Im Namen des Kollegiums möchte ich mich an dieser Stelle für Ihre bemerkenswerte Mitarbeit im bisherigen Distanzunterricht bedanken. Durch ihr Verantwortungsbewusstsein und Ihre Unterstützung, aber auch durch Ihre Fehlertoleranz bei den ersten Schritten mit neuen Lernformate,  sehen wir zuversichtlich in die Zukunft.

In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht vom 01.02.2021 bis zum 12.02.2021 weiterhin als Distanzunterricht erteilt.

Alle Schulen bieten ab Montag, 01.02.2021 ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nicht zuhause betreut werden können.

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regelhafter Unterricht statt. Die Betreuungsangebote dienen dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzlernen im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Wir weisen Sie darauf hin, dass alle Eltern aufgerufen sind, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

Ursprünglich war an unserer Schule der 01.02.2021 als pädagogischer Tag geplant. Wir wollen diesen pädagogischen Tag nicht komplett ausfallen lassen. Gleichzeitig wollen wir aber weder Sie noch die Offene Ganztagschule (OGS) nach der Phase des Distanzlernens zusätzlich belasten.

Wir teilen den pädagogischen Ganztag daher in zwei „pädagogische Halbtage“:

  1. Pädagogischer „Halbtag“: Die iServ-Schulung wird vom 01.02.2021 auf Montag, den 15.03.2021 von 13.00-16.00 Uhr verschoben. An diesem Tag findet in der 6. Stunde kein Unterricht statt.
  2. Pädagogischer „Halbtag“: Die Medien-Fortbildung zum Thema „IMovie und Co“ inklusive medialer Anforderungen neuer Lehrplan Sachunterricht und Deutsch wird nicht am 01.02.2021, sondern am Montag, den 22.02.2021 von 12.15 -16.00 Uhr stattfinden. An diesem Tag findet in der 5. und 6. Stunde kein Unterricht statt.

Wir hoffen, dass wir auch die nächsten 14 Tage gemeinsam mit Ihnen und Ihren Kindern meistern werden und freuen uns auf ein Wiedersehen nach dieser Phase.

Anmeldungen an den weiterführenden Schulen

Der Geschäftsbereich Jugend und Schule der Lemgoer Stadtverwaltung hat folgende Pressemitteilung veröffentlicht:

„Anmeldungen an den weiterführenden Schulen von 15.02. bis19.02.2021


Aufgrund der Pandemielage muss die verpflichtende Anmeldung in diesem Jahr auf eine besondere Art und Weise stattfinden.

Jede weiterführende städtische Lemgoer Schule hat auf ihrer Homepage ein Anmeldeformular hochgeladen, welches ausgedruckt werden kann.

Sofern kein Drucker vorhanden ist, ist dieses auch über das Sekretariat der Wunschschule zu bekommen. Die Telefon- und Faxnummern der Sekretariate der weiterführenden Schulen, die gerne für Rückfragen zur Verfügung stehen, sind nachfolgend aufgeführt:

– Heinrich-Drake-Ganztagshauptschule, Vogelsang 8a, Tel.: 05261/9481-0 (Fax -17)
– Realschule Lemgo, Kleiststraße 11, Tel.: 05261/9476-0 (Fax –17)
– Engelbert-Kaempfer-Gymnasium, Rampendal 63, Tel.: 05261/9470-0 (Fax –17)
– Marianne-Weber-Gymnasium, Franz-Liszt-Straße 34, Tel.: 05261/9475-0 (Fax -17)


Nach erfolgter Ausfüllung des Anmeldeformulars und Beifügung der Kopie des
Halbjahreszeugnisses Februar 2021 nebst der dazugehörigen Schulformempfehlung, dem Originalanmeldeschein, den die Grundschule aushändigt, und bei festgestelltem besonderen Förderbedarf dem Vorschlag der Schulaufsichtsbehörde, erfolgt die Übermittlung entweder auf dem
Postweg, per Fax oder durch Einwurf in den Briefkasten der Wunschschule. Der
Masernimpfschutznachweis kann im Nachhinein erbracht werden.

Aufnahmebestätigungen können die Schulen gemäß gesetzlicher Regelung erst nach dem 15.März 2021 erteilen.

Für eventuelle Rückfragen steht außerdem Andreas Gröne vom Geschäftsbereich Jugend und Schule der Lemgoer Stadtverwaltung unter 05261/213-467 zur Verfügung.“

Betreuung und Distanzunterricht

Liebe Eltern,

ab Montag, den 11. Januar 2021, wird der Unterricht für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt.

Ich bitte Sie, Ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.

Wir bieten ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für Schülerinnen und Schüler an, die bei uns per Antrag angemeldet worden sind. Den Antrag finden Sie direkt hier:

Anlage Anmeldung Betreuung bis zum 31. Januar 2021

Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums (mo-do 07.00 -16.00 Uhr; fr 07.00 -15.00 Uhr) bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt.

Für die Betreuung melden Sie Ihr Kind bitte bei Frau Scheer mit dem Antrag unter GSB.Sekretariat@lemgo.de an.

Alternativ können Sie den ausgefüllten Antrag in den Briefkasten der Grundschule am Schloss einwerfen. Bei Problemen und Fragen wenden Sie sich bitte an uns unter:  05261-9863-0.

Während des Betreuungsangebots findet kein regulärer Unterricht statt. Vielmehr dient das Betreuungsangebot dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen.

Wir können leider während der Betreuungszeit nicht die gewohnte Verpflegung anbieten. Bitte statten Sie Ihr Kind daher wie gewohnt mit einem umfangreichen Lunchpaket aus.

Ich hoffe, dass diese Umstellung auf den Distanzunterricht schnell den gewünschten Effekt zeigt und wir bald Ihre – und in gewisser Weise auch „unsere“ Kinder – wieder persönlich treffen.

Viele Grüße
Jörg Franks

Informationen zur Notbetreuung nach den Weihnachtsferien

Liebe Eltern,

wie Sie über die Medien erfahren haben, findet der Unterricht nach den Weihnachtsferien erst wieder am Montag, den 10.01.2021 statt. Sie können die genauen Informationen dazu auf unserer Homepage nachlesen.

Am 07.01. und 08.01.2021 findet in der Schule nur eine Notbetreuung statt. Falls Sie diese benötigen, geben Sie die Anmeldung bitte bis Donnerstag, den 17.12.2020 in der Schule ab.

Vielen Dank

Antrag auf Betreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts

Weitere Maßnahmen für Schulen im Kreis Lippe

Liebe Eltern der Grundschule am Schloss,

zusätzlich zu den bisherigen Maßnahmen gelten ab Montag  in unserer Schule folgende Regeln:

  • Die Sporthalle wird geschlossen.
  • Schüler der 3. und 4. Klasse  sind verpflichtet, eine Alltagsmaske zu tragen, sofern sie sich nicht an ihrem Sitzplatz befinden.
  • Des Weiteren gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (Alltagsmaske) für Schüler der 3. und 4. Klasse der Primarstufe in der OGS außerhalb des Sitzplatzes.
  • Außerdem gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (Alltagsmaske) in einem Umkreis von 150 Metern um alle Schulen (Grund-, Haupt-, Real-, Gesamtschulen, Gymnasien, Berufskollegs, Förderschulen etc.) an Schultagen in der Zeit von 6.00 Uhr – 18.00 Uhr. Interessierte finden die genannten Zonen auf der Homepage des Kreises Lippe.

Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern über die neuen Maßnahmen und informieren Sie auch die Eltern von Mitschülern und Mitschülerinnen.

Vielen Dank!

Befreiung vom Präsenzunterricht – Erweiterung der Weihnachtsferien

Liebe Eltern,

ab Montag, dem 14.12.2020 können Kinder vom Präsenzunterricht schriftlich abgemeldet werden. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. 

Wir bitten Sie, die kurzfristige Mitteilung per iServ und Homepage zu entschuldigen. Sie ist der dynamischen Situation geschuldet.

Die gesamte E-Mail vom Ministerium finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/11122020-informationen-zum-angepassten

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/

Elterninformationsabend Übergang „Grundschule – Weiterführende Schulen“ entfällt

Leider muss in diesem Jahr der jährliche gemeinsame Elternabend mit den Lemgoer Grundschulen und den  weiterführenden Schulen der Stadt Lemgo (Heinrich-Drake-Schule, Realschule, Engelbert-Kämpfer-Gymnasium, Marianne-Weber-Gymnasium) des Kreises Lippe (Karla-Raveh-Gesamtschule) und der Jacobischule aus dem Kalletal aufgrund des Infektionsgeschehens entfallen.

Wir bedauern es sehr, dass wir Ihnen den Übergang nicht persönlich vorstellen und Ihre Fragen direkt beantworten können. Zu ihrer Information bieten wir Ihnen hier die Präsentation, die für diesen Abend vorgesehen war:

Gemeinsamer_Elterninformationsabend_Uebergang_Klasse 4_Nov2020

Bei Fragen wenden Sie sich bitte im anstehenden Beratungsgespräch im Dezember an die Klassenlehrkraft.

OGS – Veränderte Organisation im November

 

Liebe Eltern,

aufgrund der massiven Zunahme an Infektionsfällen in der Stadt Lemgo und in Grundschulen werden wir vorsorglich ab dem 04.11.2020 die Organisation unserer Offenen Ganztagsschule (OGS) in Absprache mit dem Schulträger ändern.

Die Schülerinnen und Schüler werden ab dem 04.11.2020 den gesamten Tag im Klassenverband verbringen und nicht wie bisher Zeiten gemeinsam mit Schülern und Schülerinnen aus Parallelklassen verbringen. Wir hoffen, dass wir dadurch im Infektionsfall weniger Kinder in den Distanzunterricht schicken müssen.

Als große Grundschule verfügen wir glücklicherweise über genügend Personal, um die Betreuung und Beschulung im Klassenverband in der Zeit von 7.00 bis 14.30 Uhr wie bisher zu gewährleisten. Die thematischen Angebote müssen weitestgehend entfallen.

Ab 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr können die Schülerinnen und Schüler nur noch in ihrem Klassenraum oder je nach Wetterlage auch auf dem Schulhof beaufsichtigt werden (Notbetreuung). Auf dem Schulhof muss eine Mund-Nase-Bedeckung (MNB) getragen werden.

Hierzu wurden alle Erziehungsberechtigten der OGS-Kinder bereits telefonisch informiert und der Bedarf abgefragt. Bei Änderungen im Betreuungsbedarf, zögern Sie bitte nicht, sich telefonisch oder per E-Mail an die OGS zu wenden.

Die Maßnahme ist zunächst auf den Monat November begrenzt. Sobald es die Infektionszahlen wieder zulassen, werden wir das Angebot wieder im gewohnten Umfang aufnehmen.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis für diese Maßnahme und bedanken uns für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Franks, Schulleiter                                            Alexandra Lehmann, OGS-Leitung

Lernerlebnis Trinkwasser – Lisa aus der 4c berichtet

Lernerlebnis Trinkwasser

Hallo,
ich berichte euch von der kleinen Vorstellung über Wasser von den Stadtwerken Lemgo in der Grundschule am Schloss. (…)
Es wurde ein Bild von der Erde gezeigt, die jeweils einen Wasserhahn an jeder Seite hatte. Über den Wasserhähnen stand ein Wort. Bei dem rechten stand Süßwasser und über dem linken stand Salzwasser. Uns wurde erklärt, dass es viel weniger Süß – als Salzwasser auf der Welt gibt. (…)
Wir haben uns auch ein kurzes Video über den Wasserkreislauf angeguckt. Der nette Mann, der uns alles vorgestellt hat, hat uns erklärt, dass es bei den Indianern früher nicht oft geregnet hat  und dann hat er uns einen Regentanz vorgeführt und wir durften alle mitmachen. (…) Ich durfte mit drei meiner Freundinnen selbst einmal Wassermeisterin sein und an der Leinwand etwas zeigen. Er hat uns auch Fragen gestellt, die die verschiedenen Klassen beantworten mussten oder die Lehrerinnen.
Mir hat die Aufführung sehr gut gefallen.
(Anm.: Wir danken Lisa für ihren Bericht. Für die Veröffentlichung wurde er etwas gekürzt.)

Corona update 17 – Änderung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung

Liebe Eltern,

ab dem 01.10.2020 gibt es eine Änderung zum Tragen der Mund- Nase- Bedeckung.

Die Schülerinnen und Schüler dürfen dann im Klassenraum und in ihrer festen Gruppe die Maske absetzen. Dies gilt nicht, sofern sich Kinder aus verschiedenen Gruppen im Raum aufhalten.

Im Schulgebäude und auf dem Schulhof gilt weiter die Maskenpflicht.

 

Güldene Mine wird zeitweise für den Anliegerverkehr geöffnet

Liebe Eltern,

in der nächsten Zeit wird es durch die Baustelle in der Wasserfurche zu Veränderungen vor unserer Schule kommen.

Die Güldene Mine wird für den Anliegerverkehr geöffnet. Dadurch ist der Fußgängerüberweg zwischen dem Familienzentrum Brake und unserer Schule vorübergehend ein befahrener Bereich. Die Kinder sollten den Zebrastreifen als Überweg nutzen.

Einschulung 2020 – bunt wie ein Regenbogen

In diesem Schuljahr konnten wir in einer kleinen Einschulungsfeier 72 Jungen und Mädchen in unserer Schule willkommen heißen.

Im Gottesdienst ging es um den Regenbogen mit all seinen Farben, um  die Einzigartigkeit und Besonderheit jeder Farbe und um die bunte Gemeinschaft. So bunt wie der Regenbogen ist auch unsere Schulgemeinschaft und gerade das macht sie aus.

Die Kollekte des Gottesdienstes geht an das Wohn- und Schulprojekt Yanachaga in Peru. Es wurden 98,80 Euro gespendet. Dafür bedanken wir uns herzlich.

Auch in der Einschulungsrede ging es um die Farben und ihre Bedeutung und die Kinder bekamen am Ende von Herrn Franks grünes Licht für den Start in ihre erste Schulstunde.

Wir wünschen allen Kindern eine erfolgreiche und schöne Schulzeit!

 

 

Elterninformationen zum Schulstart

Liebe Eltern und Kinder,
am Mittwoch, den 12.08.2020 starten wir in das neue Schuljahr.
Der Unterricht am Mittwoch ist für alle Kinder von 8.35 Uhr bis 12.15 Uhr. Die Kinder stellen sich auf ihren Aufstellplätzen auf und werden dort von den Lehrkräften empfangen. Das ist den Kindern schon aus der Zeit vor den Sommerferien bekannt.
Am ersten Schultag haben alle Klassen bei ihren Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen Unterricht, die auch die Stundenpläne austeilen werden. Die Betreuung in der OGS findet wieder im vollem Umfang statt.

Wie Sie sicher den Nachrichten entnommen haben, gelten für die Grundschulen in NRW besondere Regelungen zum Infektionsschutz.
Alle Kinder müssen einen Mund-Nasen-Schutz bei sich haben und in den folgenden Situationen tragen:

  • an der Haltestelle und im Bus
  • auf dem Schulhof
  • im Schulgebäude

Die Schülerinnen und Schüler dürfen den Mund-Nasen-Schutz ablegen, wenn sie an ihrem festen Sitzplatz in der Klasse sitzen.

Für die Beschaffung von Mund-Nasen-Bedeckungen sind die Eltern verantwortlich.

Ihre Kinder werden die Regelungen zum Infektionsschutz am ersten Schultag mit den Lehrkräften besprechen.

Wir wünschen allen Familien und allen Kindern einen guten Start in das neue Schuljahr und freuen uns, dass der reguläre Schulbetrieb wieder aufgenommen wird.

 

 

 

Einschulung der Schulanfänger


Liebe Eltern unserer Schulanfänger, liebe Erstklässler,

der erste Schultag beginnt am Donnerstag, 13.08.2020, um 9.15 Uhr

mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Sporthalle der Grundschule am Schloss, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Ab 10.00 Uhr findet hier auch die Einschulungsfeier für alle Kinder mit der Klassenübergabe statt.

Durch die besonderen Bedingungen sind für jedes Kind maximal 2 Begleitpersonen erlaubt.

Unter Berücksichtigung der aktuellen Situation sind alle Besucher aufgefordert eine Mund- Nasen- Bedeckung zu tragen und auf die aktuellen Regelungen zum Infektionsschutz zu achten. Es liegen Teilnehmerlisten aus.

Bitte bedenken Sie, dass im Umfeld der Schule die Parkkapazität begrenzt ist. Eine Ausweichmöglichkeit ist an der Phönix-Contact-Arena gegeben.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start in das Schulleben!